Detail

Individuelle Apps erfolgreich umsetzen

Die internen Prozesse bei Unternehmen - auch bei ähnlichen Geschäftsmodellen - unterscheiden sich oft stark voneinander. Bedingt durch historisch gewachsene Strukturen, der Zusammenarbeit mit Zulieferern, Dienstleistern oder auch Kunden - finden sich oft komplexe Abläufe, die das Fundament des Kerngeschäfts bilden. Diese Abläufe - oder auch nur einen Teil davon - über Software abzubilden, ist ohne Individualisierung meist nicht möglich. Zwar finden sich auf dem Markt generische Softwarelösungen, die eine Konfiguration von Workflows, Modulen und Funktionen ermöglichen, doch auch dies geht meist nur mit Zuhilfenahme von teuren Beratern und externen Dienstleistern. Viele Unternehmen entscheiden sich deshalb, auf individuelle Apps zu setzen, deren Entwicklung und Wachstum sie selbst steuern können. Die eyeworkers GmbH erstellt in Zusammenarbeit mit ihnen maßgeschneiderte Softwarelösungen, die wirtschaftlich, modern und zukunftsorientiert sind, und sich nahtlos in ihre Unternehmensstruktur einfügt.   

   

Bestandsanalyse und Anforderungen  

In einem Erstgespräch treffen sich unsere Projektleiter, Entwickler und UI-/UX-Experte mit Ihnen und Ihren Mitarbeitern. Hierbei lernen wir die Anforderungen kennen, die sie an die Software haben. Welche Anwendungsfälle wollen sie abdecken? Welche Prozesse soll die Software vereinfachen? Welches Ziel verfolgen Sie mit der Einführung der Software? Besonderes Augenmerk legen wir hier auf die Zielgruppe, die die Software letztendlich bedienen soll, besprechen technische Machbarkeiten der Endgeräte, auf denen die Software laufen soll und finden gemeinsam mit ihnen heraus, welcher Funktionsumfang denkbar, machbar und sinnvoll ist. Auf dieser Grundlage erstellen wir ein erstes Konzept, das wir mit Hilfe agiler Entwicklungsmethoden gerne mit ihnen gemeinsam umsetzen wollen. 

 

Workshop  

Ihrer IT stellen wir im nächsten Schritt den von uns geplanten Technologie-Stack vor. In einem Workshop erfahren wir dabei alles wesentliche über ihre Entwicklungsmethoden, Tools und Hardware, und wir können Möglichkeiten der Pflege und Weiterentwicklung der Software besprechen; die Weiterentwicklung und Wartung übernehmen wir gerne, auch können wir auf Wunsch Services im Bereich Hardware und IT-Infrastruktur übernehmen (bspw. Hosting), damit sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, sollten die technischen Voraussetzungen in ihrem Haus nicht gegeben sein. Auf Wunsch schulen wir ihre Entwickler auch in den verschiedenen Technologien und geben unser Know-How so zu einem späteren Zeitpunkt weiter, damit sie In-House die Anwendung weiterentwickeln können. 

 

Mock 

Der praktische Teil der Arbeit beginnt für unsere Entwickler an dieser Stelle: Nachdem wir ihre Anforderungen kennengelernt haben und technische Ziele definiert haben, erstellen unsere UX-Experten in Zusammenarbeit mit unseren Entwicklern erste Designs und stellen ihnen diese in Form funktionierender Klickdummies und selbsterklärender Screens vor. Wir gehen an dieser Stelle mit Ihnen detailliert auf die umzusetzenden Anwendungsfälle ein und planen gemeinsam die Workflows, der ebendiesen zugrunde liegt.  

 

Proof of Concept/Prototyping 

Das Design - also das Theme - sowie der Klickdummy sind wegweisend für die Umsetzung eines ersten Prototypen, der in einer Testphase einer ausgewählten Nutzergruppe ihres Unternehmens präsentiert wird, um Akzeptanz und Benutzerfreundlichkeit zu testen. Der Proof of Concept orientiert sich dabei sehr stark an den Funktionen, die im vorherigen Klickdummy abgebildet wurden, und repräsentiert das erste wirklich programmierte Subsystem der Anwendung. Zwecks schnellerer Umsetzung wird die ein oder andere essentielle Funktion, die von der Software später geboten werden soll, simuliert bzw. als Fassade (sic!) implementiert: Beispielsweise sind wir an diesem Punkt in der Entwicklung an keiner Stelle von irgendwelchen Backendservices oder Produktiv-Daten von Ihrem Data-Warehouse abhängig und können diese beliebig als Dummy-Daten in den Prototypen einbinden, damit sich der Aufwand zur Erstellung des Proof of Concepts gering hält. Nach Fertigstellung wird der Prototyp von Ihnen abgenommen - oder es werden Verbesserungen durchgeführt, damit eine Abnahme stattfinden kann. Da wir als Software-Dienstleister agile Entwicklungsmethoden lieben und leben, sind auch spätere Änderungswünsche problemlos möglich und schnell umsetzbar. Dies ist für uns selbstverständlich.   

 

Dokumentation/Testing 

Wenn der Prototyp übergeben wird, erhalten sie von uns ebenfalls eine technische Dokumentation. Wir halten hier die Architektur fest, die dem Prototypen zugrunde liegt, sowie den verwendeten Technologie-Stack. Die in der Anwendung aufgenommenen Anwendungsfälle bilden wir schematisch ab, damit Struktur und Ablauf in der Programmierung für ihre Entwickler besser verständlich sind. Die wichtigsten Objektstrukturen und -hierarchien finden sie dort in UML-Diagrammen. Schnittstellen und die API dokumentieren wir selbstverständlich, und die Anwendungsfälle liegen als Unit- und Funktionale-Tests dem Source-Code bei. 

 

Weiterentwicklung 

Im Anschluss besprechen und planen wir das weitere Fortgehen. Wir nehmen hierbei alle Funktionalitäten als Meilensteine auf und legen mit ihnen ein Datum fest, an dem die Anwendung in den Live-Betrieb gehen soll. Der Fortschritt der Entwicklung ist für sie transparent und jederzeit einsehbar, sie sind also stark in unsere agile Arbeitsweise eingebunden und können jederzeit Änderungswünsche äußern, die wir dann in die Planung und Entwicklung einfließen lassen. Unser Ansatz des Continuous Integration erlaubt es, ihnen auf unseren Staging-Umgebungen zu jeder Zeit ein testbares System zur Verfügung zu stellen. 

 

Go-Live und Betrieb 

Ihre Anwendung ist bei uns in sicheren Händen - wir übernehmen neben der Weiterentwicklung auch gerne das Hosting und garantieren Ihnen neben einer außerordentlich hohen Verfügbarkeitsrate auch hohe Sicherheitsstandards und Support. Gemeinsam mit ihnen stellen wir einen Katalog zusammen, in dem die Hardware gemäß ihren Anforderungen bestimmt und budgetiert - und von uns gewartet wird. Unser Monitoring ihrer Systeme gibt ihnen dabei jederzeit transparent Aufschluss über alle relevanten Statistiken und informiert uns bei eventueller Nichtverfügbarkeit.

Cookie-Einstellungen

Auch wir verwenden Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website sind Sie mit der Verwendung dieser Cookies einverstanden. Darüber hinaus sind auf dieser Website Dienste anderer Dienstleister eingebunden. Dazu werden ebenfalls Cookies gesetzt, die sie jeder Zeit ändern können. Wir verwenden keine Cookies für Werbezwecke oder Social Media. Weitere Details: Datenschutzerklärung und Impressum

Details anzeigen

Name Cookie Dauer Zweck
eye-cookie Consent Cookie 10 Jahre Dieses Cookie speichert Informationen zum Verwalten Ihrer Cookie-Einstellungen für diese Webseite
Details anzeigen

Wir verwenden Dienste von Drittanbietern.

Name Cookie Dauer Zweck
Goolge Maps google-maps Google Maps Cookie
Google Recaptcha google-recaptcha
Google Analytics GA