Jobs
Ein Blick unter die Wolkendecke
Agenturleben 26.10.2017

Teambuilding 2017

Teambuilding Mallorca 2017

Unser Flieger startete am frühen Freitag Morgen von Karlsruhe nach Palma de Mallorca. Wir waren in einem Hotel direkt am Playa de Formentor im Norden der Insel untergebracht. Am Freitag Abend ließen wir den Tag bei einem gemeinsamen Abendessen auf der Terrasse ausklingen.

Der Samstag Morgen begann mit einem stärkenden Frühstück für das bevorstehende Event, denn es lag ein actionreicher Tag vor uns. Nach dem Frühstück fuhren wir mit den Mietwagen an die Bucht Calla Sant Vincenc. Dort rüsteten uns die Guides mit Neoprenanzug, Rucksack, Gurt und Helm für die bevorstehende Tour aus. 

Gestartet sind wir an der Bucht mit Motorschlauchbooten. Mit gefühlten 80 km/h fuhren wir übers Wasser an verschiedenen Buchten entlang. Unsere Endstation war die Bucht Cala Molins. Von hier aus ging es zu Fuß weiter. Wir kletterten 200 Meter an Felsen entlang. Diese hatten circa 100 Höhenmeter. Oben angekommen ging die Wanderung eine Stunde durch das Gebirge Serra de Tramuntana. Viele Bergziegen begleiteten unseren Weg. Unsere Guides leiteten uns zu einer traumhaften Aussichtstelle. Von hieraus hatten wir einen direkten Blick aufs Meer. Um nach unten zu schauen, mussten wir uns an den Rand des Felsens legen. Hier ging es 100 Meter steil nach unten ins Wasser. Oben eingetroffen am Startpunkt des Canyon ging das Canyoning los. Wir zogen unsere Neoprenanzüge an, legten Gurt und Helm an, packten unsere Sachen ein und marschierten los. 

Die erste Herausforderung erreichte uns nach 5 Minuten. Es war der erste Sprung von einem 5 Meter hohen Felsen ins kalte Wasser. Von dort aus ging es über Steine, Felsen und Rutschen einen halben Kilometer durch die Schlucht nach unten. Die Wassertemperatur lag bei 13 Grad. Wenn wir nicht springen, robben, schwimmen oder laufen konnten, rutschten wir die Klippen auf dem Rücken runter. Es war ein grandioses Abenteuer. Wir unterstützen und halfen uns gegenseitig bei den schwierigeren Stellen und lachten miteinander. Der letzte Sprung ging direkt ins 22 Grad warme Meer. Von dort aus schwammen wir aus der Bucht und kletterten ins Boot, welches uns zurück an den Strand Sant Vincent brachte.

Bei einem gemeinsamen Drink auf der Terrasse ließen wir die Ereignisse Revue passieren. 
Sonntagmorgens trafen wir uns beim Frühstücksbuffet und reisten danach ab. Wir fuhren zurück nach Palma und verbrachten den Tag in der Altstadt. Abschließend aßen wir noch zusammen in einem Tapas Restaurant und fuhren danach zum Flughafen. 

Ausgeruht und mit neuer Kreativität konnte das Team am Montag morgen wunderbar in die neue Woche starten. 

Zurück