Jobs
Ein Blick unter die Wolkendecke
Sencha Veranstaltungen 29.11.2016

SenchaCon 2016 Las Vegas – Winning with the modern web

Wir waren in diesem Jahr wieder als Speaker und erstmalig auch Sponsor der SenchaCon dabei!

Der Staub hat sich gelegt, die Casino-Chips wurden mittlerweile alle eingelöst und wir sind wohlbehalten in Deutschland zurück. Nach einer anstrengenden Woche in einer verrückten Stadt können wir uns Zeit nehmen, über die Neuigkeiten und Ankündigungen der SenchaCon 2016 zu berichten. Für einige von uns war es bereits die sechste SenchaCon – aber unsere erste Konferenz mit eyeworkers als Sponsor: unser Stand befand sich in Mitten des Community Pavillon. An dieser Stelle sagen wir vielen Dank für die vielen interessanten Gespräche und Begegnungen.

Winning the modern web“

Dieses Motto zog sich durch die Keynote und alle Sessions. Art Landro, CEO von Sencha, berichtete während der Keynote von einer Studie, in deren Rahmen 1.300 Technologen rund um den Globus befragt wurden. Die Studie kommt zum Ergebnis, dass für 93 % der Befragten Web-Technologien entscheidend für deren Erfolg waren. Außerdem zeigte die Studie, dass Desktop-Anwendungen noch lange nicht ausgedient haben und 80 % gaben an, dass sie für die Unternehmen absolut notwendig sind.

Angesichts dieser Zahlen macht Sencha eine Reihe von Ankündigungen, die dazu beitragen sollen, Entwickler, Designer und Nutzer für das „moderne Web“ zu gewinnen und gleichzeitig auf die Bedürfnisse von Desktop- und Mobilgeräten einzugehen. Dieser Blog-Beitrag gibt eine Überblick über die wichtigsten Ankündigungen und bietet einige gute Quellen, um mehr über die einzelnen Themen zu erfahren.

Modernes JavaScript

Don Griffin, Director of Engineering bei Sencha, gab eine Überblick über die Änderungen und neuen Features, die wir in ExtJS durch die Nutzung von ES2015/6/7 erwarten dürfen. Während seiner Session „Modernisierung der Ext-JS-Class-System“ gab er einen technischen Einblick, wie die Änderungen umgesetzt werden und wie sich unser Code hierdurch verändern wird. Don hat einen interessanten Blog-Post zu diesem Thema geschrieben.

Neue „Modern Toolchain“

Sencha kündigte eine neue „Modern Toolchain“ an, die mittelfristig das auf Java basierende Sencha CMD ablösen soll.

Da die neue Toolchain auf NodeJS basieren wird, wird NPM ein Teil des Sencha Stacks werden. Die Möglichkeit, NPM-Pakete in ExtJS-Applikationen zu nutzen, wird zusätzliche Flexibilität bringen und die Plattform zukünftig offener und erweiterbar machen. 

Als Teil der Umstellung zu einer „offenen“ Toolchain hat Sencha den Stack so entworfen, dass Entwickler den Application Bundler entsprechend ihrer Vorlieben tauschen können. Der erste Bundler, der offiziell in der neuen offenen Tool Chain unterstützt wird, wird Webpack sein.

Integration von React JS und Angular 2

Die Kompatibilität von ExtJS mit React JS und Angular 2 war eine der meistdiskutierten Ankündigungen der SenchaCon 2016. Beide Bridges erlauben die Verwendung von Ext-JS-Komponenten in React-JS- oder Angular-2-Anwendungen. Dies bietet den Entwicklern Zugriff auf die Fülle von Ext-Js-Komponenten in einer einzigen Bibliothek, die ausgereift und umfassend getestet und unterstützt wird.

Sencha hat zwei Blog-Beiträge mit den detaillierten Infos erstellt (React JS und Angular 2). Das Ext-Js-Reactor-Package ist für Entwickler ab sofort im early access verfügbar.

D3

ExtJS enthält ab Version 6.2 den D3-Adapter, der die Bibliotek D3.js in das Framework integriert. Während der Keynote-Präsentation erhielten wir eine eindrucksvolle Demo der D3-Integration im Zusammenspiel mit dem Pivot Grid. Es ist klar, dass Sencha D3 als neue Visualisierungslösung für ExtJS vorantreibt und wir zukünftig weitere Verbesserungen dieser Integration erwarten können.

Neue Tools

Sencha kündigte eine Vielzahl von neuen Werkzeugen bzw. neue Versionen bestehender Werkzeuge an.

Sencha Themer 1.1 
Sencha Themer 1.1 verbessert die aktuelle Sencha Themer-Version mit der Möglichkeit, ExtJS 6-Apps direkt im „Inspect Mode“ zu themen.

Sencha Cmd 6.5
Cmd 6.5 ist Senchas erster Schritt zur Unterstützung von ES2015. Cmd 6.5 wird den aktuellen YUI-Minifier durch einen eigenen ersetzen. 

Sencha Test 2.0
Sencha Test 2.0 bringt eine ganze Reihe von neuen Features. Die bedeutendste Funktion ist der Multi-Page-Anwendungstest. Darüber hinaus bietet Sencha Test eine Selenium Integration und allgemeine Geschwindigkeitsverbesserungen, die zu einer schnelleren Testerstellung und -Automatisierung führen.

Ext-Electron-Paket

Ebenfalls angekündigt wurde ein neues Ext-Electron-Paket, um Desktop-Apps auf Basis von ExtJS-Applikationen zu erstellen. Ext Electron gibt es jetzt auf GitHub zum Ausprobieren.

Visual Studio Code Plugin

Sencha hat ein neues IDE-Plugin für Visual Studio angekündigt hat. Dieses Plugin funktioniert wie das bestehende Intellij Plugin mit Features wie Code-Vervollständigung oder der Integration der Dokumentation.

Das SenchaCon 2017 Team: Simon Buckel, Jonas Schwabe, Thorsten-Suckow-Homberg und Tim Riedel.

Zurück